Skip to main content

Übersicht zur Erzeugung von rekonfigurierbaren Architekturen

AP 3 widmet sich der Erzeugung einer domänen-/problemspezifischen rekonfigurierbaren Architektur.

 

Automatische Erzeugung der Architektur aus Beispiel-Problemen

AP 3.1 ist RS zugeordnet und behandelt die automatische Erzeugung von rekonfigurierbaren Coarse Grained Architekturen auf Basis statistischer Daten, wie sie im Paket AP 2.2 gewonnen werden. Durch Aggregation vieler Einzelstatistiken wird eine Architektur generiert, die allen zugrunde liegenden Problemen gerecht wird und somit durch reine Konfiguration auf jedes dieser Probleme angepasst werden kann. Wesentliche Fragestellungen sind hierbei die Auswahl der einzelnen Rechenelemente des Coarse Grained Arrays sowie die Konnektivität zwischen diesen Elementen.

 

Floorplaning der Architektur

AP 3.2 ist ESA zugeordnet und bearbeitet das Problem der automatischen/assistierten Planung der Einteilung der Ressourcen des FPGAs. Dieser Vorgang wird im Allgemeinen als Floorplaning bezeichnet. Durch die expizite Vergabe von Ressourcen wird einerseits die Qualität des entstehenden Chips verbessert (max. Taktfrequenz) und andererseits die Synthesezeit deutlich reduziert.